Deutsche Meisterschaften der Frauen und Juniorinnen in Forst

Leimen, 11.10.2011 (News-Feed abonnieren)

Julia Rohde unterstreicht ihre Ausnahmestellung

Die olympische Ausstrahlung war bis ins badische Forst zu spüren. Der Kampf um die Plätze für die Weltmeisterschaften in Paris prägte die Frauenentscheidungen bei den nationalen Titelkämpfen. Schon beinahe verbissen versuchten die sieben Kandidatinnen, sich in die beste Position für die Zielgerade beim Nominierungsrennen zu bringen. Die Zielfahne werden sie beim Trainingslager auf dem sächsischen Rabenberg sehen. „Erst dann werde ich nominieren, wenn ich auch schon einen Einblick in die WM-Meldeliste habe“, meinte Bundestrainer Thomas Faselt. Logisch: Der entscheidende Punkt dieser WM wird sein, Heberinnen in den Klassen aufzustellen, in denen sie die besten Chancen auf vordere Plätze und damit so viele Qualifikationspunkte wie möglich haben. Denn die zählen schließlich, wenn es um die Startplätze bei Olympia in London geht, und nach dem bisherigen Stand könnten sogar zwei deutsche Frauen starten – das gab es noch nie, das wird das WM-Quartett verteidigen wollen.

Eine ist praktisch gesetzt, an ihr führt kein Weg vorbei, und Deutschlands beste Gewichtheberin Julia Rohde befindet sich bereits vier Wochen vor den Weltmeisterschaften in Paris in glänzender Form. Die 22-Jährige gewann mit 192 kg (Reißen 86 + Stoßen106) überlegen mit 40 Kilo Vorsprung auf die Zweite Johanna Walzak bei den Deutschen Meisterschaften in Forst die Titel in der Klasse bis 58 kg und verbesserte zudem mit persönlicher Bestleistung im Reißen von 86 kg auch noch den Deutschen Rekord um ein Kilo.

Dabei wird Rohde bei der WM, bei der es um die Quotenplätze für die Olympischen Spiele in London 2012 geht, in der leichteren Kategorie bis 53 kg antreten. Sie wog nur wenige Gramm über 58 kg, trotzdem beherrschte sie die Konkurrenz nach Belieben. Die U23-Europameisterin von 2010 meinte nach ihrer Galavorstellung glücklich: „Ich fühle mich mit Blick auf Paris in sehr guter Verfassung.“ Julia Rohde, daran besteht kein Zweifel, wird das WM-Team anführen. Die Olympiasiebte von 2008 aus Görlitz dürfte zur fleißigsten Punktesamlerin avancieren.

Ihre Chancen auf einen Platz im Quartett für Paris steigerten Anett Goppold (Eibau) und Christin Ulrich (Ladenburg), die in den Klassen bis 69 und 63 mit souveränen Vorstellungen und jeweils sechs gültigen Versuchen siegten. Goppold hob 205 kg (92 + 113), Ulrich 197 kg (88 + 109). Sie stellte damit ihren eigenen Deutschen Rekord im Reißen ein. Sabine Kusterer aus dem nahe Forst liegenden Karlsruhe allerdings schmälerte ausgerechnet in der badischen Heimat ihre Chancen auf das WM-Ticket, als ihr im Reißen nur ein gültiger Versuch gelang.

In Abwesenheit der verletzten Chemnitzerin Kathleen Schöppe, die nach ihrer Oberschenkelzerrung noch rechtzeitig zur WM fit werden möchte, sicherte sich Mandy Wedow (Neuhardenberg) den Titel mit 214 kg (97 + 114). In der Klasse bis 75 kg gewann Yvonne Kranz (Suhl) mit der drei Kilo besseren Leistung von 217 kg (95 + 122). Beide Kontrahentinnen waren sich, wohl um jeweils Gold zu gewinnen, aus dem Weg gegangen, Wedow brachte gerade 250 Gramm mehr als 75 kg auf die Waage. Doch beide dürften es schwer haben, sich noch durchzusetzen, besonders, wenn Kathleen Schöppe noch gesund wird. „Darauf hoffen und setzen wir sehr“, unterstrich Bundestrainer Faselt.

Weitere nationale Titel in den Klassen bis 48 und 53 kg sicherten sich die Chemnitzerin Sandra Martin mit 119 kg (52 + 67) und Catharina Großmann (Neuhardenberg) mit 138 kg (62 + 76). Seriensiegerin Martin hatte erstmals seit langem zu kämpfen, behielt mit zwei Kilo Vorsprung die Oberhand über Ulrike Zehner, doch den Titel im Reißen musste sie der Schweinfurterin überlassen. Catharina Großmann verteidigte ebenfalls ihren Titel von Chemnitz erfolgreich und siegte auch in beiden Teildisziplinen.

 

Service

Letzte Meldungen

Sportkalender

Die nächsten 4 Events finden Sie hier kurz gelistet. Eine vollständige Liste bietet die Jahresübersicht:

  • 29.10.2011
    Bundesliga 2011/2012 2. Wettkampftag
  • 29.10.2011 – 05.11.2011
    Masters WM in Limassol Zypern
  • 05.11.2011 – 13.11.2011
    Weltmeisterschaft Männer/Frauen in Paris (FRA)
  • 05.11.2011
    Ausweichtermin Bundesliga 2011/2012

Vereine in Ihrer Umgebung

Geben Sie bitte Ihre Postleitzahl oder Ihren Wohnort an. Noch genauer geht es mit ganzer Anschrift nach dem Schema Musterstr. 34, Musterstadt

 

Bundesliga

Aktuelle und archivierte Bundesliga Ergebnisse können hier aufgerufen werden:

  • Saison 2011 / 2012
  • Saison 2010 / 2011
  • Saison 2009 / 2010
  • Saison 2008 / 2009
  • Saison 2007 / 2008
  • Saison 2006 / 2007
  • Saison 2005 / 2006

Aktuelle Ergebnisse

Die ständig aktuelle Ergebnisdatenbank des IAT kann hier aufgerufen werden:

Zur Ergebnisdatenbank des IAT

Partner und Sponsoren

Sponsorlogo Sponsorlogo Sponsorlogo Sponsorlogo Sponsorlogo Sponsorlogo Sponsorlogo Sponsorlogo Sponsorlogo Sponsorlogo Sponsorlogo Sponsorlogo Sponsorlogo
Seitenanfang