Trainingsrealität

Kalte Eisenscheiben, Magnesiumstaub, vermischt mit dem Moschusgeruch von Achselschweiß findet man in den "heiligen" Hallen der Kraftsportler. Kein Champagnerpäuschen, keine VIP-Räume und kein Kaviarintermezzo, sondern eine Übungshalle mit Übungsplattformen, einen Messraum mit Messplattform und sämtlichen Geräten zur elektronischen Datenerfassung, einen Übungsflur mit elektronischen Konditionsgeräten, physiotherapeutische Räume, Schul- und Unterrichtsräume, sowie Sauna, Dusch- und Umkleideräume sind in den Leistungszentren sowie im Leistungszentrum in Leimen (Außenstelle des Olympiastützpunktes Rhein-Neckar), das im Jahre 1985 fertig gestellt wurde und seither von den Nationalmannschaften und den Kaderathleten des BVDG als Zentralisierungsstätte und  zu regelmäßigen Lehrgängen und Trainingsstunden genutzt wird, zu finden.


Nach Aussage vieler Athleten in einer Umfrage, warum sie das Gewichtheben betreiben, setzt der Mythos Gewichtheben folgende Argumente in den Vordergrund. Die Leistung des Gewichthebers ist eine allein verantwortliche ohne äußere Einflüsse entwickelte Eigenleistung. Der Gewichtheber ist nicht abhängig von Wind, Wetter, sowie Gegner; des Weiteren entscheidet er innerhalb von Bruchteilen einer Sekunde über Sieg oder Niederlage. In einem Augenblick der Ruhe ist der Athlet ganz alleine auf der Wettkampfbühne und muss innerhalb einer Minute die antrainierte Trainingsleistung (Aufwand teilweise über 1/2 Jahr) zur Hochstrecke bringen.


Die oftmals als Kellersportart verschriene Kraftmeierei der Gewichtheber hat sich in vielen Sportarten etabliert. In der heutigen Zeit ist im Bereich der Entwicklung der konditionellen Fähigkeit Kraft, das Training mit der Freihantel nicht mehr wegzudenken. Neben dem klassischen Maschinentraining zur Kraftentwicklung stellt das Gewichtheberhanteltraining einen viel höheren Anspruch an die Muskulatur. Das haben viele Sportarten für sich erkannt und versuchen in Kooperation mit dem BVDG Krafttrainingsseminare zu organisieren. 


Ein weiterer sehr wichtiger positiver Aspekt ist die gesundheitliche Förderung durch die Sportart Gewichtheben. Das Heben mit der Langhantel mit einer gut ausgeprägten Technik trainiert alle Hauptmuskelgruppen des Körpers. Untersuchungen haben ergeben, dass ein kontinuierliches Gewichthebertraining im Nachwuchsbereich, Haltungsschäden vorbeugen können.

Service

Letzte Meldungen

Sportkalender

Die nächsten 4 Events finden Sie hier kurz gelistet. Eine vollständige Liste bietet die Jahresübersicht:

Bundesliga

Aktuelle Ergebnisse

Die ständig aktuelle Ergebnisdatenbank des IAT kann hier aufgerufen werden:

Zur Ergebnisdatenbank des IAT

Partner und Sponsoren

Sponsorlogo Sponsorlogo Sponsorlogo Sponsorlogo Sponsorlogo Sponsorlogo Sponsorlogo Sponsorlogo Sponsorlogo Sponsorlogo Sponsorlogo Sponsorlogo Sponsorlogo Sponsorlogo Sponsorlogo Sponsorlogo Sponsorlogo
Seitenanfang